Brighton

Brighton, eine malerische und interessante Stadt in Südengland, erstreckt sich über die steilen Kreidehänge der South Downs im Norden, wird im Osten von Kreidefelsen umgeben und im Westen geht sie in den Wohnbezirk Hove über. Die 1930 gebauten großen Seeverteidigungen säumen die Küste zwischen Black Rock und Saltdean.

Brighton war viele Jahrhunderte lang nur eine winzige Fischergemeinde. Die moderne Bedeutung des Ortes entstammt aus dem Jahr 1754, als Richard Russell, der Verfasser einer Abhandlung über die gesundheitlichen Vorteile von Meerwasser, sich hier niederließ, um seine Theorien in die Praxis umzusetzen und damit die Mode des Seebadens einleitete.

Im Jahr 1783 unternahm der Prinz von Wales, später der Prinzregent und dann König George IV., den ersten seiner zahlreichen Besuche in Brighton. Sein mächtiges Mäzenatentum der Ortschaft dauerte fast bis 1827 und prägte die Stadt mit dem herausragenden Charakter, der sich immer noch in den Regency-Plätzen und Terrassen widerspiegelt. Sein im indischen Stil entworfener Royal Pavilion mit fantastischer chinesischer Innenausstattung wurde auf den alten Steinen errichtet, wo einst Fischernetze getrocknet wurden. Der Pavillon beherbergt heute ein Museum und eine Kunstgalerie, während der Dome, ursprünglich der königliche Stall, für Konzerte und Konferenzen genutzt wird.

Brighton ist von allen Destinationen in Großbritannien leicht zu erreichen, da die Stadt nur 60 Minuten mit dem Zug von London und nur 30 Minuten mit dem Zug vom Flughafen Gatwick entfernt ist. Der Bahnhof von Brighton liegt direkt im Stadtzentrum, so dass man das Meer bereits riechen kann, sobald man den Zug verlässt.

Sich in der Stadt fortzubewegen, ist ein Einfaches; sei es zu Fuß, mit dem Taxi oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Man sollte sich Zeit nehmen, diese abwechslungsreiche Stadt zu erkunden. Der Stadtteil Hove ist berühmt für seine farbenfrohen Strandhütten, die Architektur von Regency und Rottingdean, es ist ein malerisches, traditionelles englisches Dorf.


Der alte Fischerhafen mit seinen schwarzen Häusern umfasst die Lanes, die heute für Antiquitätengeschäfte bekannt sind. Die Seeseite des alten Hafens wird von der Hauptpromenade begrenzt, die zwischen den Piers Palace und West liegt. Brighton verfügt über mehr als 11 km gepflegten Strand, an dem wundervolle Spaziergänge möglich sind. Östlich des Palace Pier beförderte die erste elektrische Eisenbahn Großbritanniens (1883) Touristen in offenen Wagons.



Aber auch Sehenswürdigkeiten wie den Brighton Palace Pier und den brandneuen British Airways i360 sind in Brighton zu entdecken. Die Stadt beherbergt eine Fülle an kulturellen Genüssen sowie große Shopping Malls und Hunderte exklusiver Boutiquen. Auch gibt es viele Sprachschulen in der wunderbaren Gegend, so dass ein Urlaub sehr gut mit Weiterbildung verknüpft werden kann.

Tickets
 
i360 Brighton

Aussichtsplattform